Taufe

Anmeldung zur Taufe                              

 

Sie können grundsätzlich Ihre Taufpfarre frei wählen, die Anmeldung erfolgt gewöhnlich in Ihrer Wohnpfarre.

In Breitenfurt können sie Ihr Kind in St. Bonifaz, St. Johann-Nepomuk oder in der Klosterkirche St. Josef taufen lassen.

 

Wenn Sie (Mutter und/oder Vater) in Breitenfurt hauptgemeldet sind und die Taufe in einer anderen Pfarre feiern wollen, dann bekommen Sie von uns eine „Tauferlaubnis“ für die Pfarre Ihrer Wahl.

 

 

Einige Tage vor der Taufe wird der zuständige Priester Sie zu einem Taufgespräch einladen.

 

Dokumente:

Kind: Geburtsurkunde und den Meldezettel

Eltern: Taufschein der Eltern bzw. des kath. Elternteils

            (Heiratsurkunde und Trauschein)

 

Pate/ Patin – muss katholisch, gefirmt und mind. 16 Jahre alt sein:      Taufschein

 

Für die persönliche Gestaltung der Feier kann ich Ihnen Unterlagen mit Beispieltexten etc. anbieten und Sie gerne beraten.

Zur Festlegung des  Tauftermins ersucht Herr Pfarrer um persönliche oder telefonische Kontaktaufnahme am Mittwoch in der Sprechstunde zwischen 10:00 u. 12:00 Uhr unter 02239 3380.

 

Tauffeiern finden jeweils nach Absprache am Samstag um 10:00 Uhr statt.

 

 


Erstkommunion

Traditionellerweise werden die Volksschulkinder der 2. Klassen eingeladen, sich auf das Sakrament der Erstkommunion vorzubereiten. 

Gerne tragen wir in St. Bonifaz dazu bei, dass die Kinder Jesus besser kennen lernen können, sich hier in der Pfarre wohl und geborgen fühlen und gemeinsames Beten, Feiern und Singen kennen und schätzen lernen.

 

Trotzdem möchten wir ganz besonders darauf hinweisen, dass für die religiöse Erziehung der Kinder auch die Erziehungsberechtigten ganz besonders wichtig sind.

 

 

                                                 Sollten Sie Fragen haben, kann über die Kanzlei gerne Kontakt hergestellt werden. 

Erstkommunion 2021: 

Der Informationsabend für die Eltern und die Vorbereitungsstunden der Kinder werden aufgrund aktuellen Situation bis auf Weiteres verschoben. 

Unsere nächste Erstkommunion findet zu Christi Himmelfahrt am 13.05.2021 statt.


FIRMUNG

 

 „… sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“

 

Die Firmung ist die Vollendung der Taufe.

Der junge Mensch erfährt eine besondere Stärkung durch den Empfang dieses Sakramentes. Die Stärkung durch die Gaben des Heiligen Geistes, um die der vom Bischof beauftragte Firmspender für jeden einzelnen Firmling bittet, ist eine besondere Stärkung für das Leben mit allen seinen Herausforderungen.

 

Mit der Entscheidung zum Empfang des Firmsakraments bekennt sich der/die FirmkandidatIn zu einem Leben als Christ. 

Die Firmung in Breitenfurt findet am 18. Oktober 2020 in St. Bonifaz statt.

 Als Firmspender dürfen wir Ordinariatskanzler Dr. Gerald Gruber begrüßen.

 



Der PGR von St. Bonifaz hat beschlossen das Firmalter auf 17 Jahre hinaufzusetzen um eine eigenständige Entscheidung der Firmkandidaten besser zu gewährleisten. 

Die nächste Vorbereitung auf die Firmung findet daher erst 2023 statt. 

Firmvorbereitung zukunftsfit?

Haben Sie das schon gewusst? Das Sakrament der Firmung gehört zu den sogenannten Initiationssakramenten, die in die Gemeinschaft der Kirche einführen. Vom biblischen Befund her ist klar, dass Glaube und Taufe zusammengehören. Und zwar in der frühen Kirche genau in dieser Reihenfolge: Menschen kamen zum Glauben und ließen sich dann taufen. In einem Ritus wurden die neuen Christ*innen mit Taufe, Firmung und Erstkommunion in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen – meist als Erwachsene. Durch die hier nicht näher ausführbare Entwicklung hin zur Kindestaufe wurde der Prozess folgerichtig auf den Kopf gestellt: Bei der Taufe sagen Eltern und Pat*innen stellvertretend das „Ja“ zum Glauben und zum Leben in der Kirche in der Hoffnung, dass mit dem Heranwachsen des Kindes auch die Glaubensentwicklung einhergehen möge, gut eingebettet in eine Gemeinschaft von gläubigen Christ*innen. Der krönende Abschluss dieser Entwicklung ist dann das persönliche „Ja“ des mündigen Menschen in der Tauferneuerung bei der Feier der Firmung.

Soweit das Ideal. An dieser Beschreibung lassen sich schon die Brüche der heutigen Zeit erahnen, denen heranwachsende Katholik*innen gegenüberstehen. Einerseits ist es schon lange keine Selbstverständlichkeit mehr, dass Kinder und Jugendliche in ihren Familien in ihrer Glaubensentwicklung gefördert und in die Gemeinschaft der Glaubenden hineinbegleitet werden. Und andererseits dehnt sich die Zeit des erwachsen und selbständig Werdens durchaus bis ins fortgeschrittene zweite Lebensjahrzehnt oder darüber hinaus.

Die Mitglieder des Pastoralrats von St. Bonifaz haben lange Zeit die Erfahrungen reflektiert, nachgedacht, beraten und diskutiert, wie die Firmvorbereitung der veränderten Lebensrealität heutiger Jugendlicher besser gerecht werden und somit behutsam weiterentwickelt werden kann. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass 14 Jahre wahrscheinlich nicht mehr der geeignetste Zeitpunkt für eine reife Lebensentscheidung im Glauben ist. Deshalb haben wir beschlossen, das Firmalter in der Pfarre St. Bonifaz auf 17 zu erhöhen. Das bedeutet, dass in St. Bonifaz die nächste Firmvorbereitung 2022 beginnt und die nächste Firmung 2023 stattfinden wird.
Die Pfarren Breitenfurt St. Johann und Laab St. Koloman bleiben noch beim Firmalter von 14 Jahren.
Somit erhöht sich die Wahlfreiheit, was in diesem Fall keine Qual sondern ein Segen sein soll.

 

                                                                                                                                                             R.W.

Voraussetzungen für die Firmung:

  • Firmalter mind. 14 Jahre
  • Wunsch des/r Jugendlichen sich als Christ zu bekennen
  • Besuch des Religionsunterrichts in der Schule

 

 

Bitte bringen Sie den Taufschein (im Original), die erfolgte Firmung wird darauf eingetragen.


Trauung

Wer den anderen liebt, lässt ihn gelten,

wie er ist,

wie er gewesen ist

und wie er sein wird.

 

Michael Quoist

 

Kontakt

 

Bonifaziusgasse 2

2384 Breitenfurt

e.mail - kanzlei@st-bonifaz.at

Tel - 02239 3380

 

 

Pfarrmoderator  Pater Krzysztof:

Tel -  02239 2291

 

Pfarrvikar Pater Piotr:

0699 10709014

Kloster St. Josef

02239 5373

ÖFFNUNGSZEITEN

Kanzlei:


Montag      8 - 12:30

Mittwoch    9 - 12 und 14 - 18:30 

Sprechstunden Pater Krzysztof:

Mi von 10 - 12 Uhr